DIE GESUNDE BROTVARIANTE

Jeder, der mich kennt, weiß, wie sehr ich Kohlenhydrate liebe. Die Produkte beim Bäcker stellen quasi das Paradies für mich dar: Semmeln, Brezen oder süße Leckereien, da kann ich einfach nicht widerstehen. Trotzdem ist mir bewusst, dass so eine Ernährungsweise nicht gerade gesund ist. Deshalb stelle ich den Brotliebhabern unter euch heute meine gesunde Brotvariante vor. Alles, was ihr dafür braucht, sind einige Zutaten, eine Kastenform (10 x 30cm), 10 Minuten Zubereitungs- und 50 Minuten Backzeit.

In das Brot kommen folgende Zutaten:

  • 100g gemahlene Mandeln
  • 100g Leinsamen
  • 4EL Weizenkleihe
  • 2EL Dinkel- oder Vollkornmehl
  • 1 Packung Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 300g Magerquark
  • 7 Eier oder 8 Eiweiße
  • Kürbis- oder Sonnenblumenkerne

Gesundes_Brot

Vermischt die Mandeln, Leinsamen, Weizenkleihe, das Dinkel- oder Vollkornmehl, Backpulver und Salz in einer Rührschüssel. Gebt danach den Quark und die Eier beziehungsweise Eiweiße hinzu. Der Teig hat in etwa nach dem Verrühren die Konsistenz eines Kuchenteigs. Wenn ihr mögt, könnt ihr in den Teig nun noch Kürbis- oder Sonnenblumenkerne geben. Fettet nun die Backform etwas ein, dass das Brot beim Herausnehmen nicht kleben bleibt und füllt den Teig ein. In eine Silikonform könnt ihr einfach so den Teig schütten. Bei Bedarf können jetzt noch mehr Kerne darüber geschüttet werden.

Die Backzeit beträgt 50 Minuten bei 175 Grad im Ofen (Umluft). Lasst das Brot nach dem Herausnehmen aus dem Ofen etwa 10 – 15 Minuten abkühlen und stürzt ihn dann.

Tipp: Damit das Brot lange genießbar bleibt, schneidet einzelne Scheiben ab und steckt sie beispielsweise im Viererpack in eine Plastiktüte. Dann legt ihr sie in die Gefriertruhe und könnt sie bei Bedarf wieder auftauen. Ich stecke die gefrorenen Scheiben einfach in den Toaster, dass sind sie nach wenigen Minuten fertig.

P.S.: Ob ihr die ganzen Eier oder nur die Eiweiße verwendet, bleibt natürlich euch überlassen. Ich habe die ganzen Eier genommen, weil ich nicht wusste, wohin mit den Eigelben. Wenn ihr nur die Eiweiße nehmt, dann ist das Brot fettärmer.


3 Gedanken zu “DIE GESUNDE BROTVARIANTE

  1. Hey du liebe falls du auf Weizen ganz verzichte. Magst – ich mach es immer mit Kichererbsenmehl und auch ohne Kleie dafür zB geschroteter Sesam 🙂 Liebe agrüsse Maria

    Gefällt mir

    1. Kochererbsenmehl? Tolle Anregung!!! Ich frage mich, wie ich das Ei raus lassen könnte. Ich vermute, es schmeckt und riecht sehr nach Ei, das kann ich gar nicht haben. )-;

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s