CREW LOVE – DER BERLIN HALBMARATHON 2016

Viele von euch haben es sicher bereits über Instagram mitbekommen, dass mich Linda als Partnerin für die 10k11-Challenge von Nike ausgewählt hat. Gemeinsam mit ihr und anderen Bloggern, Redakteuren und Sportlern laufe ich von Berlin nach Rio zu den Olympischen Spielen. Auf dem insgesamt 10.011 Kilometer langen Weg sind wir vor zwei Wochen bereits bis nach Luxemburg gekommen.

Ziel des letzten Wochenendes war allerdings nicht Luxemburg, sondern Berlin, wo der jährliche Halbmarathon stattgefunden hat. Dort verbrachten wir mit einem Großteil der Crew ein wunderbares Wochenende. Am Samstag, nachdem alle im Hotel angekommen sind, ging es direkt los zum Shake Out Run vom NRC Berlin. Im Jahn-Sportpark konnte die Crew Fotos schießen, sich warm laufen und kurze Challenges absolvieren.

NWohlleben_NIKE_NTC_Half_Prep-10

Der Samstag war von Nike fest durchgeplant, sodass es vom Sportpark zu meinem Lieblingsprogrammpunkt ging: Der Shopping-Trip in den Nike Store. Dort durfte sich jedes Teammitglied ein Outfit für den Halbmarathon aussuchen. Eine wirklich tolle Sache, denn so war ich mit Linda größtenteils im Partner-Outfit. Mit den neu geshoppten Sachen ging es für einen kurzen Zwischenstopp zum Hotel und anschließend direkt zum Essen. Wir waren auch wirklich alle mega ausgehungert und freuten uns umso mehr auf das Carboloading. Den ganzen Tag über haben wir schon ausführlich über den bevorstehenden Halbmarathon gesprochen. Einige der Crew-Mitglieder waren nervös, denn für sie war es der allererste Halbmarathon. Ich sah dem Lauf mega entspannt entgegen, denn ich wusste, wenn ich nicht die 21,1km gelaufen wäre, hätte ich mit Isa zusammen nochmal 28 laufen müssen. Dann doch lieber nur bis zur Halbmarathon-Marke laufen und die gute Stimmung an der Strecke genießen :-).

NWohlleben_NIKE_NTC_Half_Prep-2

Mein Wecker klingelte am nächsten Tag bereits um kurz vor 7. Eine halbe Stunde später schlang ich am Hotelbuffet meine obligatorischen zwei Nutellabrote mit Kaffee runter und schlüpfte in mein Race-Outfit. Vom Hotel waren wir schnell zu Fuß beim Start des Halbmarathons. Dort gaben wir unsere Sachen ab, trafen unsere persönlichen Pacer und knipsten das ein oder andere Foto.

NWohlleben_NIKE_NRC_Half-78

NWohlleben_NIKE_NRC_Half-1

NWohlleben_NIKE_NRC_Half-73

Eigentlich hatte ich ja geplant ohne Pacer zu laufen, denn diese peilten entweder 2 Stunden oder 1:50 Stunde an und ich würde so in etwa in der Mitte der beiden Zeiten ankommen. Aber glücklicherweise hat sich die liebe Jana dann auf der Strecke erst zu mir und Linda und später nur noch zu mir gesellt.

NWohlleben_NIKE_NRC_Half-45

NWohlleben_NIKE_NRC_Half-53

Die ersten Kilometer vergingen, wie bei jedem Halbmarathon wie im Flug und Jana und ich quatschen die ganze Zeit durch. Das Wetter, die Stimmung und die Strecke, alles fühlte sich dieses Mal (im Gegensatz zum Marathon im letzten Jahr) perfekt an und ich konnte den Lauf total genießen. Da Jana und ich am Anfang mit einem 5:35er Pace gestartet sind und das Tempo konstant gesteigert haben, lief es erstaunlich gut und leichtfüßig. Als mir Jana schließlich noch erzählte, dass sie aus dem Leistungssport kommt und ihre Halbmarathon Bestzeit bei 1:13 (!!!) liegt, war ich noch mehr motivert an diesem Tag das Beste aus mir herauszuholen. Bei Kilometer 12 meinte dann Jana, dass ich ihr fünf Kilometer vor dem Ziel mal Bescheid geben soll, wie es mir so geht und dass wir dann eventuell nochmal das Tempo anziehen können. Uffz, dachte ich, dabei wollte ich den Lauf doch einfach nur genießen. Aber ich wäre nicht ich, wenn mich nicht doch der Ehrgeiz gepackt hätte und wir ab Kilometer 16 schneller geworden sind. Laut den Splits auf meiner TomTom Uhr liefen wir ab dort bis zum Ziel in einem 5er Schnitt, was für mich wirklich sehr zügig ist. Der Nike Cheering Point bei Kilometer 19,5 beflügelte mich nochmals total und trug mich quasi ins Ziel. Ohne Jana hätte ich niemals das Tempo (von 5:20 auf 5) so angezogen und so nie meine neue persönliche Bestzeit erreicht (1:52:30). Ich war sooo mega happy, als ich zusammen mit ihr durch Ziel lief und war nur froh endlich nicht mehr so rennen zu müssen.

NWohlleben_NIKE_NRC_Half-96

Der Halbmarathon und das ganze Wochenende in Berlin mit vielen lieben Menschen war überragend und hat mir einen zusätzlichen Motivationsschub für Hamburg in zwei Wochen gegeben.

Danke an Nike für die tolle Organisation!

NWohlleben_NIKE_NRC_Half-7


4 Gedanken zu “CREW LOVE – DER BERLIN HALBMARATHON 2016

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s