INDIVIDUELLE REZEPTE AUF KNOPFDRUCK – DIE FREELETICS NUTRITION APP

Zu einem fitten Körper gehören nicht nur ausreichend Sport, sondern eine bewusste und ausgewogene Ernährung. In der Theorie wissen Isa und ich das sehr genau, leider hapert die Umsetzung in der Praxis. Umso gelegener kam die Anfrage von Freeletics, die neue Nutrition App auf Herz und Nieren zu testen. Allerdings müssen wir gleich zu Beginn anmerken, dass wir persönlich die App eher als Rezeptesammlung sehen und weniger als striktes Ernährungstagebuch. Wer jedoch auf der Suche nach einer passgenauen Anleitung zur gesunden Ernährung ist, der ist bei der Nutrition App genau richtig.

Direkt nach dem Starten der App kann man seine persönlichen Ziele festlegen. Daran orientiert sich dann der Ernährungsplan. Von “Gewicht verlieren” über “Muskeln aufbauen” bis hin zu “gesund essen” beantwortet der Nutzer Fragen zum Körperbau und Präferenzen bezüglich seines Essverhaltens. Des Weiteren ist es möglich anzugeben, welche Lebensmittel man generell vermeidet.

Die App ist ähnlich intuitiv aufgebaut wie die Schwestern-Apps von Freeletics. Das Menü besteht aus drei Teilen. Im ersten sind die Makromodule aufgelistet, die Rezepte beinhalten, die nach Lebensmittelgruppen geordnet sind. “Opes” steht beispielsweise für Proteine, gesunde Fette, Erholung und Muskelwachstum. Per Klick in die einzelnen Module werden Rezepte für Frühstück, Mittag-, Abendessen und Snacks angezeigt.

Foto 30.05.16, 16 02 40Foto 30.05.16, 16 02 47

Im Modul “Nitor” haben wir das Rezept Quinoa Salat mit gegrilltem Hähnchen entdeckt und nachgekocht. Der Rezeptaufbau gliedert sich in ein Foto des Essens, der Zubereitungszeit und einer kurzen Erläuterung, wofür die darin enthaltenen Lebensmittel gut sind. Außerdem werden die Zutaten und Zubereitung schrittweise erklärt. Wir haben bewusst eine Speise gewählt, die schnell zuzubereiten ist und nur Dinge enthält, die wir beide gerne mögen. Der Schwierigkeitsgrad bei diesem Rezept wurde mit mittel angegeben, wir beurteilen ihn jedoch als leicht. Vielleicht stecken in uns aber auch einfach kleine Meisterköchinnen ;-).

Foto 30.05.16, 16 02 52

Im mittleren Menüknopf in der oberen Leiste steht der Coach mit Wochenanzeige und darunter steht die jeweilige Anzahl der Mahlzeiten. Dort kann man sich durchklicken und je nach Woche werden mehrere (ca. drei bis fünf) Speisen angezeigt, die man zubereiten kann. Man kann in der Wochenschau auch vorausschauen. Das finden wir super, da man so die Möglichkeit hat für eine ganze Woche die benötigten Lebensmittel einzukaufen. Einen Stern bekommt man, wenn man alle Mahlzeiten “als zubereitet” markiert. Dies kann als zusätzliche Motivation dienen.

Der letzte Menüpunkt beinhaltet einen Überblick über den Coach Nutzer mit einer Übersicht über die aktuelle Woche und die letzten 30 Tage. Dort werden auch die bisherigen Rezepte angezeigt.

Unser Fazit

Wir denken, dass die Nutrition App für Personen super geeignet ist, die wenig Erfahrung im Bereich ausgewogener Ernährung haben und die sich gerne an feste Regeln halten. Super ist außerdem, dass man sich über die bloßen Gerichte hinaus über Nährstoffe durch den kurzen Text informieren kann. Das Praktische ist, dass man sich ausschließlich am Rezept orientieren muss und keine eigenen Berechnungen durchführen muss, wie viele Kalorien etwas hat, sofern man das Gericht im Rahmen des Coachings auswählt. Nur mit dem Coach erhält man die individuell angepasste Menge aller Zutaten, dies bitte beachten! Einfach kochen und essen, was vorgegeben ist, lautet die Devise. Je nach dem individuellen Ziel werden individuelle Rezepte hinterlegt. Damit hat man keine Standardrezepte, sondern Gerichte, die persönlich auf den Nutzer zugeschnitten sind. Bei Durchhängern unterstützt der Coach durch individuelle Nachrichten. Schließlich ist es super praktisch, dass die App Empfehlungen gibt, wenn Nutzer auswärts essen gehen, was viele andere Ernährungsprogramme nicht geben. So muss der Nutzer beispielsweise im Restaurant nicht erraten, womit er zum Beispiel Fleisch kombiniert, sondern bekommt dies konkret vorgeschlagen.

In freundlicher Kooperation mit Freeletics.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s