UNDER PRESSURE – KOMPRESSIONSPRODUKTE VON C3FIT

Dieser Blogbeitrag entstand in Kooperation mit C3fit.

Kompressionssocken sind aus der Laufszene schon gar nicht mehr wegzudenken. Überall leuchten Beine in Knallfarben und auch Isa schwört auf die langen und bunten Strümpfe. Intervalle, Longruns und Wettkämpfe ohne Kompression? No way!

Kompressionsprodukte von C3fit (die drei Cs stehen für Compression, Conditioning und Comfort) versprechen „eine Verbesserung der Fitness“ und daher waren wir natürlich besonders neugierig, als wir mehrere Hosen und auch Socken testen durften. Im Winter tragen wir ja eh lange Hosen, da kann man sich das Gewürge mit Tights und Socken sparen, wenn man sozusagen beides in einem hat.

Foto 16.12.17, 10 40 04 (2).jpg

WAS BEDEUTET KOMPRESSION?

Kompressionsstrümpfe werden ja schon seit Ewigkeiten in der Medizin genutzt und erzeugen von außen Druck auf das Gewebe des entsprechenden Beines, um das Venen- oder Lymphsystem zu unterstützen. Ich (Isabell) kam nach meinem Kreuzbandriss in den Genuss, diese sexy Overknees tragen zu dürfen. Da ich mein operiertes Bein zunächst nicht belasten durfte (und auch nach der OP erstmal zwei Tage nur rumlag und das Bett nur verlassen durfte, wenn ich auf Toilette musste), sollten die Strümpfe meine Venen und Lymphen bei ihrer Arbeit (Blut und Lymphflüssigkeit transportieren) unterstützen. Der Druck, den ein solcher Strumpf ausübt, nimmt von oben nach unten zu (deshalb hat man beim Anziehen von unten nach oben immer weniger Schwierigkeiten). Warum das so ist? Der Strumpf soll der Schwerkraft (es fließt sich nun einmal leichter nach unten als nach oben) entgegenwirken. Sonst würde man die Dinger ja nicht brauchen.

Diese Funktion macht man sich nun auch seit einigen Jahren im Sport zu Nutze. Wenn du schon einmal länger gelaufen bist, ist dir vielleicht aufgefallen, dass deine Beine irgendwann schwer werden. Seeeehr schwer. Kompressionsprodukte sollen hier entgegenwirken und dich beziehungsweise deinen Körper unterstützen. Falls du schon einmal Kompressionssocken (oder auch Tights, Armlinge, whatever) benutzt hast, ist dir sicher aufgefallen, dass man a) nicht ganz so leicht reinkommt und die b) auch gut eng sitzen. „Kompression“ stammt übrigens aus dem lateinischen Wort comprimere und bedeutet so viel wie zusammendrücken. Und da wären wir schon beim ersten positiven Punkt, den man bei solchen Tights beobachten kann (ist wirklich so!): Durch den Druck machen sie als erstes gleich mal ein bisschen schlanker. Vorstufe von Shapewear sozusagen!

Genau so ist es auch bei den Produkten von C3fit. Der Druck soll übermäßige Muskelvibrationen (unwillkürliche Bewegungen kleiner Muskelgruppen) vermeiden und so den Energieverlust (wenn die Muskeln kontrahieren, ist das ja immer Arbeit und kostet dementsprechend Energie) minimieren und die Effektivität des Trainings steigern. Auch hier wird eine graduierte (also stufenlose Abnahme von unten nach oben) Kompression ausgeübt. Diese unterstützt die Muskelkontraktion und fördert aktiv den Blutfluss Richtung Herz (sprich: nach oben). Dies wirkt vorbeugend gegen Blut- und Lymphstauung in den Beinen, ein Anschwellen wird vermieden.

Kompressionsstrümpfe etc. finden neben der Medizin und im Sport auch Einsatz auf Reisen (Langstreckenflüge oder auch lange Auto-/Bus-/Zugfahrten), unterstützen bei stehenden Berufen (Friseure, Verkäufer…) und können auch die Regeneration unterstützen. Doch dazu später mehr.

WELCHE PRODUKTE WURDEN GETESTET?

TIGHTS

Isabell (nachfolgend „Ich“ – das fällt mir leichter, als in der dritten Person zu sprechen) testete die Inspire fit Long Tights in „Snorkel Blue“. Allein die Farbe ist der absolute Hammer. Dazu kommt dieses unglaublich schöne Material. Der Stoff ist ganz glatt und es ist wirklich schwer zu beschreiben, WIE GUT sich die Tights anfühlen. Der Bund ist wunderbar breit (schneidet also nicht in die „noch-nicht-marathonkonforme Plauze“) und durch einen Gummizug regulierbar. Positiv für mich Handysüchtling: Die große Handytasche an der Rückseite. Neben meinem iPhone 6s hatte da auch mein Schlüsselbund und mein Bahnticket noch Platz. Die Tasche ist sehr tief, da fällt dann auch wirklich nichts raus.

Hinein kommt man dann, wie oben schon angedeutet, nicht sooo leicht, aber das muss ja so. Es hilft, wenn man die Hosenbeine etwas zusammen- (die Mädels kennen das vom Anziehen einer Strumpfhose) und dann nach und nach aufrollt, statt wie verrückt am Stoff zu ziehen. Einmal drin im „Kompressionsschlauch“, fühlte ich mich immer super, da zwickt nix und es wird auch nichts abgeschnürt. Der Druck ist schon deutlich zu spüren, aber für mein Gefühl nicht zu stark.

Foto 18.11.17, 14 10 27.jpg

Ich trug die Hose jetzt bei einigen längeren Läufen (15-24 Kilometer, die richtigen Klopper kommen ja erst noch) und auch bei schnelleren Läufen mit Tempowechseln und kann zumindest ein kleines Zwischenfazit ziehen: Die Hose übt während des gesamten Laufs einen spürbaren, aber angenehmen Druck auf die Beine aus. Nichts verrutscht oder engt ein, ich konnte mich immer gut bewegen. Egal, ob ich große oder kleine Schritte gemacht habe. In normalen Tights merke ich außerdem irgendwann im Laufe des Trainings, wie meine Beine schwer und müde werden. Das hatte ich mit oben genannten Tights nicht. Wie das dann natürlich mal bei 30-35 Kilometern aussieht, bleibt abzuwarten beziehungsweise zu testen. Für die bisher genannten Distanzen wurde das Versprechen auf jeden Fall gehalten!

Foto 18.11.17, 14 02 43.jpg

Laura hat die Women’s Inspiration Long Tights in navy blau von C3 Fit getestet. Das dezente dunkelblau glänzt leicht und hat kleine, unauffällige und reflektierende Logos im Bereich der Achillessehne und an einer Seite am Oberschenkel. Besonders super sind die getapten Innenähte, die Reibungen verhindern. Perfekt bei meiner empfindlichen Haut, die sich sonst überall aufscheuert. Das erste Anziehen ist ein kleiner Kraftaufwand und zunächst ungewöhnlich, da man sich wirklich reinpellen muss. Denn die Hose sitzt knalleng und fühlt sich an wie eine zweite Haut. Ebenfalls positiv aufgefallen ist der Gummizug am Bündchen. Je nach Gewicht kann dieser angezogen werden oder nicht (leider muss ich momentan keine engere Schleife binden…). Ich habe die Hose in Größe S bekommen und finde, dass die Hose etwa ein cm länger sein könnte (bei einer Körpergröße von 167 cm). Wenn es im Frühjahr wieder wärmer wird, bin ich wahrscheinlich froh über diese Länge. Es gibt eine offene Tasche, wo ein Smartphone der Größe iPhone 6S reinpasst. Leider vermisse ich eine Reißverschlusstasche, da ich dort gerne meinen Schlüssel verstaue.

Ich habe die Hose beim Laufen über verschiedene Distanzen getestet. Während des Laufens sitzt die Hose perfekt, da sie wie angegossen passt. Während ich bei anderen Laufhosen während dem Laufen oft an den Hosen rumzupfe, passt hier alles. Zudem hatte ich nie das Gefühl, dass mich die Hose einengt. Einen leistungssteigernden Effekt kann ich der Hose nicht zuschreiben, da ich keine Zeitmessungen mit beziehungsweise ohne der Kompressionshose gemacht habe. Allerdings steht für mich auch eindeutig der Komfort im Vordergrund. Außerdem beflügelt mich der Hintergedanke, dass die besondere Struktur der Kompressionshose meine Blutzirkulation in den Beinen unterstützt und diese langsamer ermüden. Bestätigen kann ich das nicht zu 100 Prozent, aber mir reicht der Glaube daran. Neben dem Laufen eignet sich die Hose perfekt für die Regeneration. Nach langen Läufen fühlt die Hose sich einfach super an den Beinen an. Ich freue mich jetzt schon auf März, wenn ich die Hose nach einem 30km Lauf auf den Flug von München nach Kapstadt anziehen kann.

Foto 16.12.17, 10 43 01.jpg

Zusätzlich zu dieser Hose durften wir beide die Women’s Kodenshi Thermal Longtights testen. Wie der Name schon sagt, ist dies eine Thermolaufhose. Sie hat innen einen fleeceartigen Innenstoff, der die Beine beim Laufen angenehm warm hält. Bei Temperaturen unter 0 Grad ziehe ich im Winter sowieso sehr gerne Thermolaufhosen an, da ich ansonsten nach dem Lauf knallrote Beine von der Kälte habe. Wie sich im Januar gezeigt hat, eignet sich die Thermo-Kompressionshose von C3Fit auch zum Langlaufen. Am besagten Tag hatte es etwa -5 Grad und die Beine blieben schön warm. Diese Hose sitzt nicht ganz so knall-eng, wie die andere Kompressionshose und ist zusätzlich noch etwas kürzer. Mit längeren Socken ist sie aber für mich die perfekte Hose für meine Longruns im Winter bei kalten Temperaturen. Wer allerdings den Kompressions-Effekt so richtig spüren will, dem würde ich zur oben beschriebenen Kompressionshose raten. Der Effekt ist dort durch die engere Passform deutlicher spürbar.

Isabell (nachfolgend wieder „ich“) trug diese Tights selten zum Laufen (zu warm bzw. Außentemperatur nicht kalt genug!), aber dafür zur Regeneration nach dem Training (sowohl nach dem Laufen als auch nach dem Krafttraining). Ich fand es total angenehm, nach getaner Arbeit darin abzuhängen (gut, Anziehen war nicht so chilig) und kann bestätigen, dass die Regeneration unterstützt wird. Immer, wenn ich die Tights trug, fühlten sich meine Beine am nächsten Tag deutlich frischer an. Was im Marathontraining – mit allein vier Laufeinheiten pro Woche – wirklich sehr viel wert ist.  Wenn meine Beine so richtig (also wirklich SO RICHTIG!) kaputt waren, hab ich die Tights auch mal nachts zum Schlafen angelassen. Das hat wirklich Wunder gewirkt. Okay, es ist dann ganz schön warm im Bett, aber das war es wert! Ich bin wirklich einige Male sehr kaputt ins Bett gefallen und hab mich gefragt, wie ich am nächsten Tag schon wieder laufen soll (in einer Woche Dienstagmorgen Fahrtspiel und abends Body-Fit-Kurs, Mittwoch dann 14 Kilometer und Donnerstag gleich noch zehn schnelle Kilometer hinterher – es ging sich zeitlich nicht anders aus), aber es ging tatsächlich!

Foto 13.01.18, 12 42 54.jpg

Und da wir das Thema erst auf Instagram hatten: Für bessere Sichtbarkeit (gerade in Herbst/Winter wichtig, wenn es gefühlt IMMER dunkel ist), sorgen Reflektoren in Form des Logos an mehreren Stellen der Tights.

Was mir an diesen Tights missfallen hat: Der Bund ist leider nicht so schön breit wie bei den Inspire Fit Long Tights und nach einer Tasche sucht man auch vergeblich. Gut, brauche ich auf dem Sofa auch nicht, aber beim Laufen wäre es schon schöner. Zusätzlich ist mir aufgefallen, dass diese Tights nicht nur relativ kurz sind (und das bei meinen kurzen Beinen), sondern auch etwas größer ausfallen als die Inspire Fit. Vielleicht liegt es auch am Material, aber auf jeden Fall komme ich hier deutlich leichter rein und der Druck ist weniger stark im Vergleich zu den Inspire Fit Long Tights. Hier also als Tipp für dich, falls du dir was im Shop aussuchst: Zwei Größen bestellen! Wenn du generell unsicher bist: Es gibt bei jedem Produkt auch eine Größentabelle, an der man sich orientieren kann.

SOCKEN

Neben den Tights haben wir noch die Arch Support Quarter Socks getestet (alle Socken gibt es nicht nur in schwarz oder weiß, sondern auch in richtig schönen, leuchtenden Farben (wir haben die Socken in Coral Pink). Die Socken sind knöchelhoch und ich (Isabell) bin ehrlich: Zuerst dachte ich so „Was soll das denn bitte bringen?“ Nachdem ich die Socken aber zu verschiedenen Läufen (alle Distanzen bis 24 Kilometer – weiter musste ich in der Marathonvorbereitung bisher nicht laufen) trug, kann ich es dir erklären. Klar, eine Kompression haben die nicht, aber dafür hatte ich ja die Tights. ABER: Die Socken haben eine ganz besondere Struktur die das gesamte Fußgewölbe unterstützen. Vielleicht kennst du das Gefühl von langen Läufen (oder auch von langen Shopping- oder Sightseeingtouren), dass sich die Füße irgendwann anfühlen „wie durchgelatscht“.

Kompressionssocken C3Fit

Diese Socken bzw. die Struktur der Socken verhindern dies und ich fand es wirklich sehr angenehm, damit zu laufen. Durch diese Struktur sind die Socken auch ein wenig enger als andere Socken, aber sie schnüren nichts ein. Ferse und Zehenbereich sind etwas dicker gearbeitet und was ich besonders gut finde: Da die Socken knöchelhoch sind, rutschen sie garantiert nicht in den Schuh hinten rein und die Achillessehne (mein Sorgenkind, weißt du ja vielleicht) ist geschützt und nichts scheuert. Die Socken haben hinten am Bund übrigens auch eine refflektierende Logo-Applikation für bessere Sichtbarkeit im Dunkeln. Man kann sie also ruhigen Gewissens auch ÜBER die Tights ziehen. Und gerade bei den etwas kürzeren Women’s Kodenshi Thermal Longtights sorgen sie dann auch für warme Knöchel. Diesen Eindruck kann Laura bestätigen. Sie ist es gewöhnt, dass nach langen Läufen beide Füße an der Sohle schmerzen und sich sehr empfindlich anfühlen. Dem wirken die Arch Support Quarter Socks entgegen, weil sie zusätzlichen Halt geben. Die besondere Struktur der Socken wirkt hier tatsächlich und steuert der Ermüdung der Füße entgegen.

Foto 18.11.17, 14 15 09.jpg

GEWINNSPIEL

Und jetzt bist DU dran: Damit du dich von den Produkten überzeugen kannst, verlosen wir ein Produkt aus dem C3fit-Repertoire. Und so nimmst du am Gewinnspiel teil: Kommentiere unter diesem Beitrag, welches Produkt du gerne ausprobieren möchtest und vor allem, wann und wo. Teilnahmeschluss ist der 15.02.18, der Gewinner / die Gewinnerin wird dann ausgelost und unter seinem / ihrem Kommentar benachrichtigt.


111 Gedanken zu “UNDER PRESSURE – KOMPRESSIONSPRODUKTE VON C3FIT

  1. Am liebsten würde ich die Kompressions-Tight probieren und das würde ich gleich beim nächsten Besuch in meiner Heimatstadt Salzburg (Österreich) testen. Den dort kann man entlang des Flusses ordentlich Gas geben und ich würd gerne wissen ob Kompressionshosen auch für knackige Läufe geeignet sind 🏃🏻‍♀️

    Gefällt mir

  2. Hallo ihr Zwei 🙂 ich würde gerne eine Tight testen, am liebsten die Inspire fit Long Tights in dem schönen blau-ton den Isa anhatte. Ich starte dieses Jahr meinen ersten HM und um im Training keine müden und schweren Beine zu bekommen, scheinen mir die tights von C3Fit genau richtig:) Würde mich sehr freuen! LG Sarah

    Gefällt mir

  3. Ich würde super gerne die Women’s Kodenshi Thermal Longtights testen! Im Moment bin ich bei kalten Temperaturen mit zwei Hosen übereinander unterwegs und das ist nicht die optimale Lösung… Zudem bin ich super gespannt, wie sich die Kompression bemerkbar macht!

    Gefällt mir

  4. Ich würde am liebsten die Inspire fit Long Thights in dem schönen blau, die Isa getestet hat, probieren. Das erste Mal tragen würde ich sie dann sobald sie da sind zu meinem Training auf einen erfolgreichen 10 km Lauf. Momentan läuft das Training gut, aber ich glaube dass ich mit den Tights noch bessere Ergebnisse erzielen würde!

    Gefällt mir

  5. Ich interessiere mich am meisten für die Women‘s Kodenshi Thermal Long Tights, weil ich noch keine vernünftige Thermohose gefunden habe und diesen Winter bei meinen langen und langsamen Läufen spätestens nach 10km meine Beine so kalt waren, dass ich darin eigentlich auch keine Kraft mehr hatte. Das hat sich zumindest an den richtig kalten Wochenenden zu einem echten Problem entwickelt! Testen würde ich sie also beim nächsten Longrun bei Minusgraden, wenn nicht hier, dann im Skiurlaub, da wird nämlich auch gelaufen!

    Gefällt mir

  6. Ich würde gern die Women’s Inspiration Long Tights in navy bei meinem nächsten Longrun im heimischen Wald zur Vorbereitung auf meinen ersten HM testen. Wäre gespannt darauf, wie die Beine sich nach dem Lauf anfühlen.

    Gefällt mir

  7. Hallo ihr Lieben,
    Ich würde gern die Women’s Inspiration Long Tights gewinnen wollen 🙂
    Ich möchte dieses Jahr meinen ersten Marathon laufen und so gut wie möglich vorbereitet sein. Ich schwöre schon auf Kompressionssocken. Dann muss die Hose Wunder wirken. Auch nach dem Krafttraining und schwimmen habe ich oft schwere Beine.
    Nun, wo ich 4mal wöchentlich laufe, 3mal zum Krafttraining und 2 mal zum schwimmen gehe, würde sich der Gewinn wie eine große Belohnung und Motivation anfühlen.
    Liebe Grüße
    Kathi

    Gefällt mir

      1. 🤣 ha ha schön wäre es. Freitag und Sonntag mache ich zwei Einheiten. Im Urlaub auch mal Montag und Mittwoch noch zusätzlich. Aber Urlaub ist ja nicht so oft… leider….Seht ihr….Die Hosen würden bei mir echt Sinn machen 😉😉
        Liebe Grüße
        Kathi

        Gefällt mir

  8. Hallo ihr Zwei,
    Ich würde gerne die Inspire fit Long Tights bei meinen Läufen durch München testen.
    Im Moment Versuche ich mich an den 10 km und überlege schon seit einiger Zeit mir eine Kompressionshose zu leisten, da meine Beine gerne schwer werden und Wasser einlagern.
    Liebe Grüße
    Isa

    Gefällt mir

  9. Am liebsten würde ich die Inspiration Long tights ausprobieren! Gerade trainiere ich für einen 32km
    Langen crosslauf und der Berlin Marathon im September wartet auch. Daher kann ich sie super für die langen Läufe gebrauchen!

    Gefällt mir

  10. Ich würde gerne die Kodenshi Thermal Longtights testen. Am liebsten bei einem schönen Waldlauf bei Neuschnee an einem entspannten Sonntag.

    Gefällt mir

  11. Ich würde mega gerne die Inspire fit Long Tights in „Snorkel Blue“ testen. Der nächste Marathon in Luxemburg steht an und da ich bisher nur Socken ausprobiert habe wäre ein Hose natürlich mega 🙂 – vielleicht tun die 30er dann nicht so weh #diehoffnungstirbzuletzt 🙂

    Gefällt mir

  12. Ich würde die Tights gerne bei meinem ersten Halbmarathon im April in Hannover anziehen. Bin schon fleißig am Trainieren und damit kann es ja nur laufen!

    Gefällt mir

  13. Ich würde gerne die Inspire fit Long Tight probieren. Wie du (Isa) schreibst dass nichts rutscht und zwickt wünsche ich mir die ganz ganz schnell. Ich hasse es wenn meine Hosen nicht perfekt sitzen. Da ich aktuell nicht über 25k laufe und die Hose soweit von dir getestet wurde scheint sie mir seeehr passend für die Vorbereitung für den Haspa HM im April. Und für den Marathon im Herbst oder zumindest das Training dafür wär sie bestimmt auch super!

    Gefällt mir

  14. Ich würde auch gerne die geile blaue Inspire fit Long Tights testen, die Isa anhatte. Die Farbe und die große Tasche sprechen ja eigentlich schon für sich, aber die Kompressionsfunktion würde ich echt gern mal testen! Hatte noch nie so eine Hose. Die wäre perfekt für den nächsten Isar-Run, um die Laufsaison im Frühjahr wieder zu starten. Ich bin nicht so der Winterläufer 😉

    Gefällt mir

  15. Ich würde gerne die Inspire Fit Long Tights ausprobieren und zwar bei meinem nächsten Long Run der, laut Trainingsplan für meinen ersten Marathon, bald vor der Türe steht. Nachdem ich gerade in Edinburgh studiere, würde ich damit gerne um (oder evtl auch auf) den Arthur’s Seat, durch die Meadows und am Strand laufen und so gleichzeitig ein bisschen Sightseeing abdecken. 🙂

    Gefällt mir

  16. Ich würde super gern die Inspire Fit Long Tights testen. Sie sieht erstens super aus und die Kompressionsfunktion und die Tasche überzeugen mich jetzt schon.
    Ich trainiere gerade für meinen ersten Halbmarathon in München Ende April und am Sonntag nach meinem ersten 2- Stunden Lauf habe ich meine Beine nach 1,5 Stunden deutlich gespürt. Meine Ziel Zeit ist 2 Stunden. Im Training würde mir die Hose das Leben (bzw. Die Beine) echt erleichtern 😊

    Gefällt mir

  17. Würde echt gerne die Women‘s Inspiration Long Thight ausprobieren. Meine Trainingsumfänge und auch die Ambitionen werden mehr und höher, da wäre das sicher eine tolle Unterstützung. Speziell tragen würde ich sie sicher am 8.4. beim Berliner Halbmarathon (wenn es an dem Tag nicht gerade 30 grad hat – dann heißt es doch eher kurze Hose 😅)

    Gefällt mir

  18. Ich bin verliebt… in die Inspire fit Long Tights in „Snorkel Blue“. Wann ich sie tragen würde? IMMER zum Laufen – wenn nicht gerade Sommer ist.;) Und dieses Jahr soll es nun auch endlich soweit sein: mein ERSTER HM. Dann strahlen im Ziel mein Lächeln auf dem Gesicht mit der Tight um die Wette!

    Gefällt mir

  19. Hey
    Ich würde gerne die Inspire fit Long Tights in snorkel blau testen. Am liebsten beim viva west marathon. Das wäre nochmal support zur beuen PB.
    Liebe Grüße
    Anke

    Gefällt mir

  20. Die Women’s Inspiration Long Tights in diesem traumschönen blau wären das Objekt meiner Begierde – ich sollte nach Muskelbündelriss im Oberschenkel nämlich sowieso Kompression tragen und würde das gute Stück deshalb bei meinem Wiederaufbau-Programm zum HM in und um München auf Herz und Nieren testen.

    Gefällt mir

  21. Ich würde gerne die Inspire fit long right ausprobieren im Training vor dem Hermannslauf und dann anschließend auch beim Lauf selber, meinem bisher längsten Lauf und mit ordentlichen Höhenmetern 👍🤗

    Gefällt mir

  22. Juhu:)
    Ich würde trotz des nahenden Frühlings gerne die Women’s Kodenshi Thermal Longtight testen 🙂 für uns geht es in 4 Wochen nochmal in die Berge um ein bisschen zu laufen, wandern und ein bisschen Langlauf zu betreiben:) Dazu wäre die Hose ideal…
    Liebe Grüße Sarah

    Gefällt mir

  23. Danke für den informativen Beitrag & das tolle Gewinnspiel! Würde gerne die Inspire Fit Long Tights testen, beim Training und der Regeneration danach – für meinen ersten Marathon im September in Münster 🙂

    Gefällt mir

  24. Hey ihr lieben 🙂
    Ich würde mich tierrisch darüber freuen die Women’s Inspiration Long Tights bei einer meiner näcksten Läufe in Luxemburg zu testen können. Da es jetzt endlich nach 3 monatiger verletzungspause wieder voran geht 🙂 freu mich schon auf meinen hm im mai und dann der andere ende september
    Runnerhigh *

    Grüsse aus Luxemburg

    Gefällt mir

  25. Ihr Lieben,
    tolles Gewinnspiel 👌
    Ich würde super gern die Kompressions-Tight ausprobieren.
    Da ich in knapp 3 Wochen eine 4 wöchige Wanderung in Norwegen starten werde.
    Läufe sind auch geplant, durch die extreme Belastung glaube ich wäre die Tight perfekt für mich zum testen.

    Liebe Grüße
    Brina

    Gefällt mir

  26. Ich würde liebend gerne die Inspire Fit Long Tights in dem schönen blau testen 🙂 Ich trainiere gerade fleißig für meinen ersten Marathon im Herbst und bin auf der Suche nach einer Kompressionshose. Diese scheint sehr vielversprechend zu sein. Vor allem die Farbe ist der Hit 😉

    Gefällt mir

  27. Hallo ihr zwei,
    Danke für den ausführlichen Beitrag. Ich suche schon lange eine gut sitzende Kompressionshose und würde daher gerne die Women’s Inspiration Long Tights testen. Testen würde ich sie direkt bei meinem nächsten Lauf über 10km an der Isar entlang. Außerdem fliege ich Ende April nach New York und würde sie da gern auf ihre „Flugtauglichkeit“ hin testen und im Central Park ausführen 😉.
    LG
    Manuela

    Gefällt mir

  28. Hallo ihr zwei,
    Danke für den ausführlichen Beitrag. Ich suche schon lange eine gut sitzende Kompressionshose und würde daher gerne die Women’s Inspiration Long Tights testen. Testen würde ich sie direkt bei meinem nächsten Lauf über 10km an der Isar entlang. Außerdem fliege ich Ende April nach New York und würde sie da gern auf ihre „Flugtauglichkeit“ hin testen und im Central Park ausführen 😉.
    LG
    Manuela

    Gefällt mir

  29. Hi ihr 2,
    ich würde auch gerne die blaue Inspire fit Long Tight testen. Habe mit Lipödem in den Beinen zu kämpfen und erhoffe mir dadurch eine Unterstützung während des Laufens.

    Liebe Grüße und macht weiter so, ihr seid einfach klasse

    Annette

    Gefällt mir

  30. Ich würde sehr gerne die Inspire Fit Long Tights testen. Im Marathontraining für den HH-Marathon kann ich dann direkt die Wirkung der Kompression während der Longruns testen!

    Gefällt mir

  31. Hallo ihr Beiden 😊 Ich würde total gerne mal die Arch Support Quarter Socks testen. Gleich beim nächsten längeren Run bei uns durchs Dorf.

    Gefällt mir

  32. Hallo ihr lieben, ich würde irrsinnig gerne die womens Inspiration Long tights in navy blau ausprobieren und dann gleich bei meiner Vorbereitung zum 27 km Wolfgangsee Klassiker gaaaaanz fleissig tragen!
    Übrigens ich bin total Fan von euch gut ab vor eurer Leistung…LG Sandra 😀🎉

    Gefällt mir

  33. Ich bin schockverliebt in die Inspire fit Long Tights und würde die gern auf meinem nächsten Longrun durch die Hamburger City testen 🙂

    Gefällt mir

  34. Würde gerne die Inspire Fit Long Tights beim Marathon in Burg (Brandenburg) ausprobieren und die bewährte Medaille in Gurken-Form erhalten.
    🙂

    Gefällt mir

  35. Würde gerne die Inspire Fit Long Tights beim Marathon in Burg (Brandenburg) ausprobieren und die bewährte Medaille in Gurken-Form erhalten.
    🙂

    Gefällt mir

  36. Ooooh…. ich würde am liebsten die inspire fit Long tights probieren – in blau! 😍
    Und zwar am 12.5 auf dem Megamarsch von München nach Mittenwald … und natürlich noch bei vielen andere laufsessions….

    Gefällt mir

  37. Huhu:)
    Toller Artikel:) von Kompressionsstrümpfen habt ihr mich ja eh schon überzeugt und darüber bin ich wirklich froh! Die Womens Inspiration Tights hören sich auch Mega gut an 🙂 gerade jetzt für das Marathontraining oder den anstehenden Langstreckenflug nach Thailand ist solch eine Hose natürlich perfekg 🙂 spätestens sonntags auf der Couch nachm Longrun zur Regeneration 🙂 hihi!

    Liebe Grüße
    Anni

    Gefällt mir

  38. Hallo ihr beiden,

    ich würde gerne die inspire fit long tights testen und zwar am besten für meine langen Läufe vor meinem ersten Halbmarathon und natürlich dann eventuell bei meinem ersten Halbmarathon in Mainz. Ich habe bis jetzt noch nicht die perfekte Laufhose gefunden, an der ich nicht ständig „herumzupfe“ und hoffe, dass die compression tights die perfekte Laufhose sein könnte.

    Das ist übrigens auch ein toller, ausführlicher Beitrag von Euch, vielen Dank dafür.

    Liebe Grüße
    Karoline

    Gefällt mir

  39. Hallo Ihr Zweit, ich würde gerne die Inspire fit Long Tights in Snorkle Blue testen und zwar nicht nur beim Sport sondern bei einem meiner Langstreckenflügen oder tatsächlich in der Arbeit. Ich bin echt gespannt, ob sie mir da weiterhelfen könnte 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s